GESCHICHTE BEI PHILIPP BECKER

Die Brennerei Philipp Becker in der Bahnhofstr. 18 in Fürstenau wurde im Jahre 1830 in das Handelsregister eingetragen. Seitdem versorgt sie Fürstenau und Umgebung aus ihrer Produktpalette, die erheblich mehr als nur den sprichwörtlichen „Korn von Becker, der schmeckt lecker“ beinhaltet.

1830 gründete Familie Philipp Becker die Brennerei. Hubert Sandhaus begann nach dem Krieg dort zu arbeiten. Da die Nachkommen von Philipp Becker kinderlos blieben, übernahm Hubert Sandhaus in den 70er-Jahren den Betrieb. Als er 2010 plötzlich verstarb, rückte sein Sohn Ludger, selbst Brennmeister, nach. Mit seiner Mutter Gisela Sandhaus und Teilzeitkraft Olga Meister führt er heute die Brennerei. Die Abfüllmaschine und den Flaschenspülautomat hatte der Vater angeschafft. Sie werden heute noch benutzt.

Kornbrennerei Philipp Becker · 49584 Fürstenau · Bahnhofstraße 18

Tel: 05901 - 3587 · Inh.: Ludger Sandhaus

© Philipp Becker Kornbrennerei